Nurgahische Geister

Erzählungen

ISBN 978-3-971175-11-2 / Treibgut Verlag

Hardcover, 90 Seiten

Preis: 14,90 Euro


 


 


 


 


 

KURZINHALT

Vier - angeblich anonyme - Erzählungen, an die der Herausgeber auf abenteuerliche Weise gelangt sein will:

„Nuraghische Geister“ - das sind die toten Seelen der sardischen Ureinwohner - sie treiben ihr Unwesen in stürmischen Gewitternächten, sie führen gemeinsam mit wilden Schweinen, tausenden von Zikaden und allen Dämonen der Macchia ihren tödlichen Höllentanz auf. Und doch sind sie nicht die wirklichen Mörder ...

In der romantisch-schaurigen Piraten-Geschichte „Das Glück des Monsieur Flamboyant“ hat ein einfacher Fischersohn die Pflicht auferlegt bekommen, den berüchtigten einäugigen Piraten Claude Corbusier zu köpfen. Das Schicksal der beiden Männer verknüpft sich auf ungeahnte Weise ...

„Die Kannibalen von Acuario“ - auf der Karibikinsel Acuario dröhnen die Trommeln in die Nacht, Rauch steigt auf, es riecht nach verbranntem Fleisch, Rum, Schweiß und Blut. Ein Segelschiff legt an, nicht ohne Grund: Eine Schatzkarte des berüchtigten britischen Freibeuters Henry Morgan führte sie an diesen Ort. Doch die Kannibalen sind auf die Schatzsucher vorbereitet ...

„Der Rumpanscher von Padua“ - rührt in seinem moderigen Keller geheimnisvolle alkoholische Wässerchen zusammen, er hintergeht auch seine Ehefrau, die sich dafür auf furchtbare Weise rächt. 


 

Pressestimmen

„Vier höchst amüsante Erzählungen!“ (...)

„Schroeders Metapherreichtum und Wortwitz begeistern!“ (...)

„Kraftvoll, fesselnd, mit vielHumor!“ (...)