Die Eisumschlungene

Spurensuche in Island

Eisumschlungene

160 S., 38 Farbfotos, Format 22 x 24 cm,

Leinen, geb. mit Schutzumschlag

ISBN Buchausgabe 978-3-941175-45-7

Treibgut Verlag / Preis: (D) 12,30 €

Erhältlich in jeder Buchhandlung und über Bestellungen/Kontakt

Jetzt auch in isländischer Sprache! 

 

Kurzinhalt:

Island 1908. Eine Expedition sucht nach zwei deutschen Wissenschaftlern, die in der unerforschten Vulkangegend des Askja-Kraters verschwanden. Mit dabei ist Ina von Grumbkow, die Verlobte eines der Verschollenen.

Island hundert Jahre später. Frank Schroeder begibt sich auf die Spurensuche, um das Geheimnis um die beiden Männer zu lüften. War es ein Unglücksfall? Oder war es Mord? Ina von Grumbkows Tagebücher begleiten den Autor auf seiner abenteuerlichen Reise ins Innere Islands, ebenso isländische Märchen, Mythen und Gedichte.


 

Pressestimmen

"Dokumentar-Fiktion nennt man das wohl, die hier Abenteuersinn, kriminalistisches Gespür und literarisches Feingefühl trefflich vereint. Gebannt folgt man dem Text bis zur letzten Zeile." 

 "Ein spannendes, Fernweh weckendes Lesevergnügen."  

"... nicht nur das spannende Portrait einer faszinierenden Frau, sondern auch eine empfindsame Einführung in die raue Schönheit Islands."  

"Das Spannende ist die Verbindung von Schicksalen der Menschen mit Mythen und Legenden einer Landschaft; Gedichte, Märchen, Geschichten sind einge­arbeitet." 

"Ein seltener Fall: Reisebuch und Krimi in einem."